Paukenschlag: HTC Vive kostet 900 Euro!

HTC hat heutet den Verkaufspreis seiner VR-Brille HTC Vive verkündet, demnach soll das Virual-Reality-Headset satte 900€ zum Verkaufsbeginn in Deutschland kosten. Damit ist die VR-Brille ganze 200€ teurer als das Konkurrenzprodukt Oculus Rift.

Die Vorbestellungen für die HTC Vive werden ab dem 29. Feburar um 16:00 Uhr (MEZ) möglich. Die Auslieferung der VR-Brille wird allerdings erst ab dem 05. April 2016 möglich sein.

Derzeit ist die HTC Vive die teuerste VR-Brille

Im noch relativ neuen Markt der Virtual-Reality-Brillen setzt HTC ein erstes Signal. Das Produkt ist derzeit mit Abstand die teuerste Brille auf dem Markt. Natürlich ist die technische Ausstattung auch wirklich stark, aber man muss hier bedenken, dass im schlechtesten Fall noch weitere Anschaffungen für Konsumenten nötig sind. Denn um mit der HTC Vive in die virtuelle Realität abzutauchen, bedarf es zusätzlich noch einem verdammt leistungsstarken Rechner. Erst dann wird das Virtual-Reality-Gefühl zu 100% möglich.

Lieferumfang der HTC Vive VR-Brille

Der Lieferumfang der Vive-Brille beinhaltet zwei VR-Controller und das Lighthouse Basissystem mit zwei Laser-Basiseinheiten. Als Vorbesteller gibt es zusätzlich noch drei Spiele gratis „on top“. Diese sind „Fantastic Contraption“ und „The 2500 Archives“ sowie „Tilt Brush“ aus dem Hause Google.

Tech-Gemeinde hat bedenken

Die Bedenken in der digitalen Tech-Community zum Thema Virtual Reality sind derzeit gross. Man ist sich einig, dass das Thema die Zukunft im digitalen Bereich bestimmen kann. Allerdings sind die doch sehr hohen Einstiegspreise möglicherweise ein Killerkriterium, gerade für die „Otto-Normal-User“. Tech-Geeks werden sich hier sicherlich leichter heranwagen, aber ob die breite Masse das Thema so für sich entdecken kann, bleibt fraglich. Denn zu einem Anschaffungspreis von bis zu 900€ für die VR-Brille, muss man noch weitere 1.500 – 2.000€ kalkulieren für einen Hochleistungs-PC. Erst dann kann das Thema Virtual-Reality-Gaming zu genüge genossen werden.

Wir bleiben auf jeden Fall am Ball in Sachen Virtual Reality, denn es kommen spannende Zeiten auf uns zu.

Weitere Virtual-Reality-News:

„20 Minuten“ startet Virtual-Reality-Offensive in der Schweiz Das wohl beliebteste Schweizer Pendler-Medium "20 Minuten" startet seine Virtual-Reality-Offensive. Vor allem im digitalen Bereich ist 20Minuten wohl die bekannteste "Marke" der Schweiz. Normalerweise...
McDonalds VR-Brille: Via Fast-Food in die virtuelle Realität Ja es stimmt, diese Headline liest sich im ersten Moment sehr komisch. Aber der Fast-Food-Gigant McDonalds steigt künftig ins Thema Virtual Reality ein. Wie das sein kann erläutern wir gerne im weiter...
Oculus Rift Testbericht & Bewertung Oculus Rift Testbericht Verarbeitung Die Verkaufsversion der Oculus Rift ist wirklich toll verarbeitet. Die VR-Brille aus dem Hause Oculus VR hebt sich deutlich von den bisherigen Developer-Kits ab ...

Meine Name ist Tima Fischrach. Ich recherchiere und schreibe gerne zum Thema Virtual Reality. Ich freue mich, wenn meine Beiträge regen Anklang finden und auch zu Diskussionen anregen. Ebenfalls freue ich mich sehr über Feedback.
Keine Kommentare

    Kommentar verfassen