Oculus Rift Testbericht & Bewertung

Oculus Rift Testbericht & Bewertung
8.9 Testergebnis
Bewertung Oculus Rift

Design
9
Verarbeitungsqualität
8
Grafik
9.2
Leistung
9.5
Preis/Leistung
9
Nutzerwertung: 3.9 (1 votes)
Die Oculus Rift im Test
Hier kaufen!

Oculus Rift kaufen bzw. vorbestellen

Oculus Rift Testbericht

Verarbeitung

Die Verkaufsversion der Oculus Rift ist wirklich toll verarbeitet. Die VR-Brille aus dem Hause Oculus VR hebt sich deutlich von den bisherigen Developer-Kits ab und glänzt durch ein stimmiges Design. Die Brille wirkt nichtmehr so massig und gross.

Das gelingt den Entwicklern der Oculus Rift vor allem durch den besser integrierten Bildschirm. Dieser ragt nicht mehr so weit aus der VR-Brille heraus.

Tragekomfort

Ein weiterer sehr schöner Nebeneffekt der Oculus VR-Brille ist, dass sie auch Brillenträgern genügend Platz für die jeweilige Sehhilfe bietet. Somit können auch Brillenträger mit der Oculus Rift problemlos in die Virtual Reality eintauchen und das Erlebnis geniessen.

Allerdings besteht noch ein kleines Problem, denn bei unserem Test beschlugen die Brillengläser der Brillenträger häufig. Ohne Sehhilfe spielt es sich aktuell mti der Brille noch etwas angenehmer. Aber auch dieses Problem wird Oculus VR hoffentlich bald in den Griff bekommen.

Informationen zur Oculus Rift VR-Brille

Historisches

Die Geschichte der Oculus Rift begann im Jahre 2012. Der Initiator der VR-Brille war Palmer Luckey. Der erste Prototyp der Oculus Rift VR-Brille wurde im Rahmen der Electronic Entertainment Expo im Juni 2012 vorgestellt.

Um die Idee der Serienproduktion zu verwirklichen, wurde im August 2012 eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Ziel dabei war es, ca. 250.000 US-Dollar für die weitere Entwicklung zu ergattern. Die Fachwelt staunte nicht schlecht, als das Endergebnis der Crowdfunding-Kampagne präsentiert wurde. Insgesamt wurden ca. 2.5 Millionen US-Dollar für das Oculus-Rift-Projekt gesammelt. Die ersten Oculus-Rift-Developer-Kits wurden im März 2013 an Entwickler geschickt. Diese Probeversionen der VR-Brille sollten es Entwicklern erleichtern, ihre Anwendungen für die Oculus Rift zu optimieren & entwerfen.

Mitte Juni wurde von Oculus VR bekanntgegeben, dass man innerhalb einer Investoren-Runden ganze 16 Millionen US-Dollar für die Firma gewinnen konnte, um die Virtual-Reality-Firma weiter wachsen zu lassen.
Facebook kauft Oculus VR, diese Meldung schlug im März 2014 ein wie eine Bombe. Gerade in der Crowdfunding-Szene kam diese Meldung nicht so gut an, allerdings war klar, dass es eine Firma wie Facebook braucht, um die VR-Brille im hart umkämpften Virtual-Reality-Markt konkurrenzfähig zu machen. Im Juli 2014 folgte dann die 2. Version des Developer-Kits (DK2).

Videos zur Oculus Rift im Test

Weitere Virtual-Reality-News:

Bundle: Gear VR und Galaxy 7 oder S7 Edge Nun auch noch Samsung, denken sich viele Menschen, die News der Virtual Reality gespannt verfolgen. Erst kürzlich wurde ungewollt bekannt, dass das Release der PlayStation VR verschoben wurde. Nun pas...
HTC Vive VR-Brille: Preis und Release-Termin nun bekannt Im Vorfeld des Mobile World Congress in Barcelona (MWC 2016), hat HTC einige Geheimnisse um die hauseigene VR-Brille HTC Vive gelüftet. So sind nun der Verkaufspreis und das Releasedatum, der Consumer...
Gerüchteküche: Google VR-Brille ohne PC oder Smartphone? Das "Wall Street Journal" treibt die Gerüchteküche um die Google VR-Brille weiter an. Laut dem WSJ soll Google an einer Stand-Alone Lösung im Bereich VR-Brillen arbeiten.Google soll an einer VR-Brille...

Meine Name ist Tima Fischrach. Ich recherchiere und schreibe gerne zum Thema Virtual Reality. Ich freue mich, wenn meine Beiträge regen Anklang finden und auch zu Diskussionen anregen. Ebenfalls freue ich mich sehr über Feedback.
Keine Kommentare

    Kommentar verfassen