„20 Minuten“ startet Virtual-Reality-Offensive in der Schweiz

Das wohl beliebteste Schweizer Pendler-Medium „20 Minuten“ startet seine Virtual-Reality-Offensive. Vor allem im digitalen Bereich ist 20Minuten wohl die bekannteste „Marke“ der Schweiz. Normalerweise mahlen die „Online-Mühlen“ in der Schweiz bekanntlich etwas langsamer als z.B. beim Nachbarn aus Deutschland. Nicht so aber beim Zürcher-Verlagshaus Tamedia AG (Herausgeber von „20 Minuten“).

Mit einer gross angelegten Offensive im Thema Virtual Reality möchte man seine Leserschaft für das Thema gewinnen. Aufhänger ist vor allem eine Zusammenarbeit mit Samsung. In der Artikeln und Videos rund um das Thema Virtual Reality, wird natürlich kräftig für das neue Samsung Gear VR geworben. Die Gear VR ist allerdings kein Full-Mounted-Headset, sondern ein VR-Brillen-Aufsatz in dem man sein Smartphone (z.B. ein Samsung Galaxy) einspannen und so in die Virtual Reality eintauchen kann.

Ist die breite Masse schon bereit für Virtual Reality?

Aus unserer Sicht schiesst 20 Minuten sprichwörtlich mit Kanonen auf Spatzen. Noch ist das Thema nicht endgültig in der breiten Masse angekommen und das VR-Erlebnis mit dem Gear VR ist auch noch ausbaufähig. Allerdings ist wohl auch das Samsung Gear VR aktuell das beste Produkt, was sich überhaupt in der breiten Masse etablieren lässt.

Denn die Oculus Rift und auch die HTC Vive sind für einige Nutzer schlichtweg zu teuer, um mal Luft im Bereich Virtual Reality zu schnuppern. Somit ist die Eintrittshürde hier natürlich um ein vielfaches höher, als beim Bundle-Package Samsung Galaxy und Gear VR.Samsung legt seine Gear VR praktischerweise direkt bei den neuen Smartphones bei. Wir berichteten über das Samsung Bundle. Klar ist aber auch, dass die Qualität und Leistung des Gear VR nicht annähernd vergleichbar ist, mit dem was man bei den VR-Brillen Oculus Rift & HTC Vive bekommt.

Samsung und „20 Minuten“ ein gelungener Case?

Absolut. Es ist eine Partnerschaft im gemeinsamen Interesse. Samsung bewirbt seine Produkte und „20 Minuten“ kann erste Erfahrung im Bereich Virtual Reality & Userinteraktionen sammeln. Damit ist man der Konkurrenz in der Schweiz (teilweise sogar in Deutschland) deutlich voraus. Auch der „Werbe-Brand-Day“ auf der Startseite von 20 Minuten ist ein gelungenes Instrument um auf das Thema aufmerksam zu machen. Wir bleiben dran und werden berichten, ob das Thema Virtual Reality dadurch in der Schweiz weiter an Fahrt aufnimmt.

Weitere Virtual-Reality-News:

McDonalds VR-Brille: Via Fast-Food in die virtuelle Realität Ja es stimmt, diese Headline liest sich im ersten Moment sehr komisch. Aber der Fast-Food-Gigant McDonalds steigt künftig ins Thema Virtual Reality ein. Wie das sein kann erläutern wir gerne im weiter...
VR Brillen Vergleich In unserem VR Brillen Vergleich haben wir alle gängigen Virtual-Reality-Brillen miteinander verglichen und bewertet. In unserem VR Brillen Vergleich geht es vor allem um die besten Head-Mounted-Displa...
Die Tchibo VR-Brille kommt Tchibo, die Kaffeebude. Ist das nicht der Laden in dem Renter ihr Käffchen schlürfen oder Frauen in den Wechseljahren ihre "Schlüpper" kaufen? Ja richtig, dieses Unternehmen steigt nun auch in das The...

Meine Name ist Tima Fischrach. Ich recherchiere und schreibe gerne zum Thema Virtual Reality. Ich freue mich, wenn meine Beiträge regen Anklang finden und auch zu Diskussionen anregen. Ebenfalls freue ich mich sehr über Feedback.
Keine Kommentare

    Kommentar verfassen